Archiv der Kategorie 'dates'

The Facefisters are back again!

Es gibt wieder was auf die Ohren. Vielleicht ein wenig kurzfristig, aber wer auf Freibier und knallige Mukke steht, weiß jetzt was er nächsten Freitag zu tun hat.

Von der Maas bis an die Leine

Am Dienstag den 31. gehts dann der Kleingärtner endlich auf Kurzurlaub, raus aus dem Irrenhaus BRD.
Wie die Headline schon anmuten lässt, gehts rüber in die Niederlande. Wo (Wohn)Wagenburgen noch Alltag sind. Nagut ich will nun nicht die alten Klischees auspacken, kennt man zu genüge von altdeutschen Komikern aus Quickborn.
Es geht für 4 Tage nach Maastricht, um mal wieder zu entspannen von Behördenodysseen, privaten Baustellen, EHEC Erregern und den eigenen Tapeten, bei denen man jede einzelne Raufaser beim Vornamen kennt.
Diesmal habe ich allerdings meine Anreise effizienter geplant als beim letzten mal. Nicht das ich wieder mitten in der niederlänischen Pampa, Abends auf einem Dorfbahnhof in Heerlen oder Appeldoorn feststecke, mit dem Vermerk dass die Züge erst wieder am nächsten Morgen fahren. War schon ein Akt dann Menschen zu finden die dem Englischen mächtig waren oder gewillt waren deutsch zu sprechen. Am Ende kam ich dann aber doch dort an wo ich wollte, wenn auch über Umwege. Wird diesmal aber hoffentlich besser laufen. Mal sehen was die Bahn noch so an Überraschungen bereit hält. Vergangenes Jahr waren die ICE’s ja als mobile Toaster berüchtigt. Vielleicht komm ich auch wieder und trage dann einen Vokuhila, Schnurrbart und sag nur noch „Jungäää!“ Da fällt mir ein, ich sollte meinen MP3 Player noch bestücken (hatte ja erst ne starke Platte von den Turtlejungs in der Post!) und erfreu mich der Tatsache mal einen völlig sinnlosen Egoblogpost verfasst zu haben.

Weihnachtspogo 4.12.2010

Diese beiden Flyer vom Konzi meiner Lieblingskrawallmacher hab ich auf einem sehr enttäuschenden Normahl-Konzi gefunden. Normahl rangiert jetzt für mich in der selben Liga wie Pöbel & Gesocks. Einmal gesehen, haken hinter, fertig. Aber das is ne andere Story. Was mich sehr wundert ist, dass auf der Site vom Juze DON nur ein extrem hässlicher Flyer gepostet is.


Absolutes Pflichtprogramm!!! Als Entschuldigung gilt einzig und allein ein Besuch meiner 2. Lieblingskrachkapelle „Paratyphus“ in der KV.

Antifa Action Day München 13.11.10

Ja ist es denn schon wieder soweit? Der August noch nicht vorbei und schon kommen die neuen Mobiseiten der Herbst/Winter Kollektion. Je früher desto besser. Mehr Zeit = (hoffentlich) mehr Teilnehmer.
Anlass ist der Aufmarsch Süddeutscher Braunnasen die den „Volkstrauertag“ zum „Heldengedenktag“ machen und damit allen tapferen Landsern huldigen wollen die ihr Leben für Führer und Vaterland gegeben haben. Und vor ihrem Ableben haben sie gemordet, gefoltert, vergewaltigt, geplündert und was weiß ich alles was in so nem Krieg passiert. Doch solcherart „Kollateralschäden“ blendet der gutbürgerliche Außenrechts-Konservative einfach aus. Heldengedenken my ass!
Mein Opa ist immer noch stolz darauf im ganzen 2 WK keinen einzigen Schuß abgegeben zu haben. Persönliche Erfahrungen sind (so hab ichs mal in der Schule gelernt) keine Basis für Argumente. Aber so sehen für mich Kriegshelden aus. Jede_r hat eine Wahl.
Und eure, solang ihr im Dunstkreis der bayerischen Haupstadt (der Bewegung) lebt, eure Wahl sollte sein, am 13.11 vor Ort zu sein um den Nasen zu zeigen, dass ihr keinen Bock auf diese Drecksäcke und ihre Helden habt.
Kill your idols! Alerta antifascista!

nähere Infos:

antifaactionday2010

Bring me the noise!

Konzis Konzis Konzis, Flyer Flyer Flyer…
und bei all der Feierei soll mensch dann noch sein Leben auf die Reihe bekommen. Tja, Pech. Im nächsten Leben such ich mir ne andere Subkultur. Fashion victim wär mal ne nette Abwechslung :)

KV Flyer

Feuer & Flamme

Am Wochenende wird es dann am Samstag ins niedersächsische Göttingen gehen beim Kleingärtner. Ich wurde heute eingeladen den Samstag bei dort ansässigen Bekannten zu verbringen und das wir abends den zweiten Abend des dort stattfindenden
„fire and flames Festival“ besuchen werden. Freue ich mich sehr darauf, da ich „Irie Revoltes“ dann endlich mal wieder Live sehen werde! Einziges Manko ist wohl das „Los Fastidios bereits am Freitag spielt.