Archiv der Kategorie 'Essen&Trinken'

Mäusepisse!

Die Mäusepisse erfährt grad wieder Hochkonjunktur bei mir, nicht ganz nach „Original“Rezept aber trotzem voll super!
Wird inzwischen lieber mit Wodka gemischt als mit dem guten alten Korn.

War schon sehr lustig als ich vor 2 Wochen erstmals wieder mit Bekannten eine Flasche Mäusepisse trank und gestern das köstliche Gesöff gleich ins Sortiment eines Gruftschuppens wanderte, den ich im Moment gerne mal aufsuche am Wochenende. Welch wunderbare Überaschung des gestrigen Abends auch wenn meiner Meinung nach an der Rezeptur noch etwas gefeilt werden darf.

Ich kann echt nur weitr empfehlen, die Mäusepisse wieder hoch leben zu lassen und für alle die nicht wissen wie es geht:

1 Flasche Korn
2 Liter Milch
6 – 8 Tüten Vanille Zucker

Alles mischen bis sich der Zucker auflöst und genießen.
Am besten in der prallen Mittagssonne! ;)
Oi!

Seitangyros und Bukowski

Ach Urlaub, endlich Zeit wieder richtig aufzukochen. Und heute hab ich meine Küche längst nicht so eingesaut wie beim ersten Mal Seitan machen. Zum Abendessen gabs dann lecker Gyros mit Couscous und Zaziki. Son riesen Stück Käse hat zwar auch was Geiles, aber ich steh auf die Herausforderung lecker Sachen komplett ohne Tierdingens zu machen. Und so bissl anders sein ist nie verkehrt :)


An der Präsentation kann ich sicher noch ein bisschen feilen. Trotzdem lecker, lecker, yam, yam.

Oh ja Bukowski. Gabs als Unterhaltung während des Kochens und Schlemmens. Da es sich aber beim Rummantschen in der Küche schlecht liest hab ich die filmische Variante gewählt. Barfly, guter Film über Alkohol, Poesie, Prostituierte, Suff und Gewalt. Bukowski halt. Kam ’87 raus, damals als Mickey Rourke noch bewegliche Gesichtsmuskulatur hatte. Sehenswert.

Das Rezept anyone?

Ohne Mampf kein Kampf!

Heute Abend gibts Nudelsalat. YEAH YEAH YEAH. Dafür hab ich mich zu einer völlig unchristlichen Zeit in die Stadt geschleppt um einzukaufen. Dabei gleich mal den Gemüse- und Obstladen um die Ecke ausgetestet. Die Tomaten und Paprika sahen echt gut aus. Aber knapp 9 Euro fürn bisschen Gemüse? Was solls, Qualität darf was kosten und support your local dealer unso. Von einem netten Menschen wurde ich gestern Abend darauf hingewiesen, dass es einen Getränkemarkt direkt vor meine Haustür gibt. Jetzt wohn ich schon übern halbes Jahr hier und hab den Laden einfach nicht wahrgenommen. *dumm*
Bei Bier bin ich ja immer sehr experimentierfreudig und so fiel meine Wahl dann auf „Weihenstephan Original“. Der Slogan „Älteste Brauerei der Welt“ zeigt schon das sie Ahnung vom Brauen haben. Aber das entscheidende Kaufkriterium war das Glas, dass es dazu gab. Bei sowas kann ich einfach nicht widerstehen. Marketingopfer. Aber das Bier… der Wahnsinn! Ich bin begeistert.

Alles was kein Elephant ist, ist Irrelephant

(mehr…)